Veranstaltungskalender

Dezember 2018

 

AUSSTELLUNG FASZINATION JAPAN: MONET - VAN GOGH - KLIMT
bis 20. Jänner 2019


Die Herbstausstellung des Kunstforums 2018 widmet sich der „Japomanie“ – der Begeisterung der westlichen Welt für die Ästhetik und die Bilderwelt des Fernen Ostens. Sie verfolgt die Entwicklung von der Faszination für das Fremdartige, Neue, von den Anfängen in den 1860er Jahren bis weit nach der Jahrhundertwende, bis zu dessen Amalgamation in das Formenvokabular der westlichen Malerei, den Einfluss seiner Ästhetik auf die Entwicklung der Moderne um 1900.
Vor allem Künstler beginnen zu sammeln und das fremdartige Formenvokabular, die erstaunlichen Themen und Motive in ihre Bildsprache zu integrieren. Monet, Manet, Van Gogh und Degas sind die ersten, ihnen folgen die jüngeren – Toulouse-Lautrec, Bonnard, Vuillard oder Vallotton oder Franz Marc und Wassily Kandinsky, um nur die wichtigsten zu nennen.
Von Paris aus erobert die Japomanie ganz Europa – auch in Österreich entwickelt sich, ausgehend von der Wiener Weltausstellung 1873, ein regelrechter Hype um die fernöstliche Ästhetik, an der sich auch Gustav Klimt und Egon Schiele inspirieren.
Die Ausstellung zeigt Gemälde und Druckgrafik, aber auch Objekte und Möbel, und stellt die von fernöstlicher Ästhetik beeinflussten europäischen Werke von Claude Monet über Edgar Degas zu Gustav Klimt oder Henri de Toulouse-Lautrec, den Nabis und dem Blauen Reiter, den japanischen Holzschnitten, Paravents und Objekten gegenüber. An die 100 Exponate aus internationalen öffentlichen und privaten Sammlungen geben einen breiten Überblick über das in ganz Europa verbreitete Phänomen des „Japonismus“ vom späten 19. Jahrhundert bis zum Beginn der Avantgarden

Ort: Bank Austria Kunstforum Wien, Freyung 8, 1010 Wien
Informationen zu Eintrittspreisen und Programm erhalten Sie hier.
Veranstalter: Bank Austria Kunstforum Wien

ANIMEMEIN NACHBAR TOTORO
1. Dezember 2018, 14.00 Uhr

In unregelmäßigen Abständen bringt das Filmcasino Wien ANIME CLASSICS und Meilensteine der Animationskunst zurück auf die große Kinoleinwand!
Zum 30 jährigen Jubiläum von MEIN NACHBAR TOTORO kommt Hayao Miyazakis Meisterwerk zurück auf die Kinoleinwand! Entdecken Sie die wunderbaren Fabelwesen von Oscar-Preisträger Hayao Miyazaki in einem seiner schönsten Animationsfilme. Mehr zum Film erfahren Sie hier.
Hayao Miyazaki | JP 1988 | 86 min |OmU | ab 6

Ort: Filmcasino Wien, Margaretenstraße 78, 1050 Wien
Eintritt: 9 Euro
Veranstalter: Filmcasino Wien

FILMBRITISH MUSEUM LONDON PRESENTS: HOKUSAI (DOKUMENTARFILM)
1. - 2. Dezember 2018, 14.00 Uhr

Im Zuge der Vorführung des Films Miss Hokusai zeigt das Weltmuseum Wien den Dokumentarfilm British Museum presents: Hokusai, der von Hokusais Werk, Leben und Alltag im lebhaften Edo, dem heutigen Tokio, erzählt. Mit Hilfe atemberaubender Nahaufnahmen werden Hokusais Bilder zum Leben erweckt. Dabei kommen Kunsthistoriker Andrew Graham-Dixon und bekannte Künstler wie David Hockney, Grayson Perry und Maggi Hambling zu Wort um den Künstler Hokusai genauer vorzustellen.

Ort: Weltmuseum Wien, Heldenplatz, 1010 Wien
Eintritt: 6,00 Euro zzgl. Museumseintritt (die Karte berechtigt auch für die Vorführung des Animationsfilms Miss Hokusai)
Veranstalter: Weltmuseum Wien

FILMFILMVORFÜHRUNG "MISS HOKUSAI"
1. - 2. Dezember 2018, 16.00 Uhr

Katsushika Hokusai gilt heute als einer der bedeutendsten Künstler in der Geschichte Japans. Seine Holzschnitte sind weltberühmt und beeinflussten auch europäische Maler wie van Gogh oder Monet. Was aber viele nicht wissen, ist, dass eine seiner Töchter ihm oft dabei half, seine Kunst zu schaffen. Der japanische Animationsfilm Miss Hokusai erzählt die aufregende Geschichte von O-Ei, der 23-jährigen Tochter des Künstlers, die das Talent und den Starrsinn ihres Vaters geerbt hat und ihm im alten Edo, dem heutigen Tokio, assistierte und viel zu seinem Werk beitrug.
Keiichi Hara | Japan 2015 | 93 Min. | am 2. Dezember wird der Film in japanischer Originalversion mit deutschen Untertitel und am 1. Dezember in deutscher Sprache synchronisiert vorgeführt.

Ort: Weltmuseum Wien, Heldenplatz, 1010 Wien
Eintritt: 6 Euro zzgl. Museumseintritt (die Karte berechtigt auch für die Vorführung des Dokumentarfilms British Museum London presents: Hokusai)
Veranstalter: Weltmuseum Wien

ANIMEAKIRA
7. und 9. Dezember 2018

In unregelmäßigen Abständen bringt das Filmcasino Wien ANIME CLASSICS und Meilensteine der Animationskunst zurück auf die große Kinoleinwand!
Natürlich zählt AKIRA zu den absoluten Meisterwerken der japanischen Animationskunst. Der überragende Zeichenstil, die durchdachte Geschichte, die dunklen Zukunftsvisionen. Regisseur Katsuhiro Ôtomo hat geschafft, was vor ihm und nach ihm nur wenigen gelungen ist: Kult zu erschaffen, der auch heute noch gleichermaßen verehrt, gefeiert und auch gefürchtet wird. Und zwar auf der ganzen Welt. Mehr zum Film erfahren Sie hier.
Katsuhiro Ôtomo | JP 1988 | 124 min
Termine:
7. Dezember 2018, 22.30 Uhr (Japan. OFm Engl.UT)
9. Dezember 2018, 20.15 Uhr (dt. Fassung)

Ort: Filmcasino Wien, Margaretenstraße 78, 1050 Wien
Eintritt: 9 Euro
Veranstalter: Filmcasino Wien

KONZERT KAMMERMUSIKNACHMITTAG JAPANISCHE VIRTUOSEN
8. Dezember 2018, 15.30 Uhr


Sie sind herzlich eingeladen zu einem Kammermusiknachmittag mit Shino Saito (Flöte), Yuki Murakami und Gaku Sugibayashi (Klavier), Yukari Ohno und Hiroki Yamashita sowie Ayaka Yoshikawa (Violine), Kazuki Hashimoto (Viola) und Aoi Udagawa sowie Kenta Uno (Violoncello). Gespielt werden Werke von Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Maurice Ravel und Takashi Yoshimatsu.

 

Ort: Johans Klaviersalon, Salon Brahms (Probenraum), Paniglgasse 5A, 1040 Wien
Programm: Flyer
Eintritt: freie Spende (max. 40 Plätze)
Veranstalter: Japanische Virtuosen

EVENT FASZINATION JAPAN DAMALS UND HEUTE
13. Dezember 2018 sowie 20. Jänner 2019


Japankennerin und Journalistin Judith Brandner erzählt im Gespräch mit einer Kunstvermittlerin über die Faszination Japans und die vielen unterschiedlichen Gesichter: Sushi, Geisha, Kimono einerseits, High-Tech Roboter, Manga und Anime andererseits. Im Ausstellungsrundgang erfahren Sie, wie das Exotische und Fremdartige Einzug in die westliche Kunst hielt und bis heute nachwirkt. Anhand ausgewählter Werke wird diskutiert, was diese, oft klischeehaften, Vorstellungen mit den aktuellen Herausforderungen des modernen Japans zu tun haben.
13. Dezember 2018, 17.30 Uhr
20. Jänner 2019, 11.00 Uhr

Dauer: 1h

Ort: Bank Austria Kunstforum Wien, Freyung 8, 1010 Wien
Führungskarte: 3,50 Euro (zuzüglich Eintrittspreis)
Anmeldung: 01-5373326 oder vermittlung@kunstforumwien.at
Informationen zum gesamten Programm erhalten Sie hier.
Veranstalter: Bank Austria Kunstforum Wien

VORTRAGCULTURAL STUDIES UND JAPANFORSCHUNG

14. Dezember 2018, 11.30 - 13.00 Uhr

In diesem Vortrag sollen nach definitorischen Bemerkungen die Entwicklung der Cultural Studies in der Japanforschung in ihren verschiedenen Formen und der momentane Stand der Diskussion umrissen werden. Theorie und Methoden der Cultural Studies werden anhand exemplarischer Untersuchungen dargestellt.
Hans Dieter Ölschleger war bis April 2018 Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Orient- und Asienstudien, Abt. für Japanologie und Koreanistik, der Universität Bonn. Seine wissenschaftlichen Interessen richten sich auf die moderne japanische Gesellschaft (vor allem Minderheiten, Modernisierung und Wertewandel), japanische Auswanderer in Nord- und Südamerika (Feldforschung in San Juan de Yapacaní in Ost-Bolivien, einer japanischen landwirtschaftlichen Auswandererkolonie) sowie auf Methoden und Theorien von Sozial- und Geisteswissenschaften.

Ort: Institut für Ostasienwissenschaften - Japanologie, UniversitätsCampus, Hof 2, Hörsaalzentrum, Hörsaal C2, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Programm: Flyer
Veranstalter: Die Dekanin der Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Ostasienwissenschaften - Japanologie und Akademischer Arbeitskreis Japan

VORTRAGGENDER RELATIONS IN JAPAN: REFLECTIONS ON RECENT ADVANCEMENTS OF WOMEN IN THE LABOUR MARKET, ENTREPRENEURSHIP, AND CHANGES IN GOVERNMENTAL POLICY

14. Dezember 2018, 15.00 - 16.30 Uhr

In this lecture the systems under which Japanese women have historically been subjected to gender control will be introduced. The second part of the talk will address to which extent recent governmental policies and changes in company practices and societal discourse have led to an advancement of Japanese women and a weakening of gender inequalities.
Harald Conrad is tenured Sasakawa Senior Lecturer in Japan’s Economy and Management at the University of Sheffield’s School of East Asian Studies. His research focuses on Japanese human resource management, social policy, the organization of markets and intercultural business negotiations.

Ort: Institut für Ostasienwissenschaften - Japanologie, UniversitätsCampus, Hof 2, Hörsaalzentrum, Hörsaal C2, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Programm: Flyer
Veranstalter: Die Dekanin der Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Ostasienwissenschaften - Japanologie und Akademischer Arbeitskreis Japan

KONZERT SHIHO OJIMA
14. Dezember 2018, 20.00 Uhr

Sie sind herzlich eingeladen zu einem Klavierabend mit Shiho Ojima. Gespielt werden Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven und Robert Schumann.

Ort: Musikverein, Metallener Saal, Musikvereinsplatz 1, 1010 Wien
Weiter Informationen erhalten Sie hier.
Eintritt: 16 Euro
Veranstalter: Gesellschaft der Musikfreunde in Wien

WORKSHOPORIGAMI FÜR KINDER
21. Dezember 2018, 15.00-16.00 Uhr

Weihnachten 15.00-16.00 Uhr (ab 6 Jahre)

Ort: Go7, Mariahilferstraße 82, 1. Hof, Stiege 2, Mezzanin, 1070 Wien
Unkostenbeitrag: 10 Euro inkl. Material pro Person (unter 8 Jahre mit einer Begleitperson erforderlich und zahlt 10 Euro für zwei)
Weitere Information zu Anmeldung und Kosten erhalten Sie unter ORIGAMI - Papierfalten für alle
Veranstalter: Verein ORIGAMI - Papierfalten für alle

WORKSHOP SCHNUPPERWORKSHOP FÜR ERWACHSENE ZUR JAPANISCHEN HOLZSCHNITTKUNST
21. Dezember 2018 sowie 20. Jänner 2019


Die japanischen Farbholzschnitte der Edo-Zeit sind Zeugnisse der sozialen Entwicklung des neuzeitlichen Japans und erzählen vom alltäglichen Leben im frühen Tokio und dessen Umraum. Im Atelier können Sie nach einer Demonstration des Drucks von Holzblöcken mit original japanischen Materialien und Werkzeugen selbst einen Probedruck versuchen.
21. Dezember 2018, 17.00-18.30 Uhr
Mit der Buchung haben Sie die Möglichkeit an einer Themenführung um 18.30 Uhr teilzunehmen.
20. Jänner 2019, 12.00-13.30 Uhr

Mit der Buchung haben Sie die Möglichkeit an einer Gesprächsführung mit Judith Brandner um 11.00 Uhr teilzunehmen.

Ort: Bank Austria Kunstforum Wien, Freyung 8, 1010 Wien
Kosten: 3,50 Euro (zuzüglich Eintrittspreis), bei Probedruck zusätzlich 2 Euro Materialkosten
Anmeldung: 01-5373326 oder vermittlung@kunstforumwien.at
Informationen zum gesamten Programm erhalten Sie hier.
Veranstalter: Bank Austria Kunstforum Wien

EVENT TO GAZE AT THE MOON: VOLLMONDFÜHRUNG
22. Dezember 2018, 17.30 Uhr


In Japan hat das Fest zur Ehren des Herbstmondes eine jahrhundertelange Tradition. Wir laden Sie ein, mit uns am Tag des Vollmondes eine imaginäre Reise durch die Bilderwelten von Ost nach West zu unternehmen.
Dauer: 1h

Ort: Bank Austria Kunstforum Wien, Freyung 8, 1010 Wien
Führungskarte: 3,50 Euro (zuzüglich Eintrittspreis)
Anmeldung: 01-5373326 oder vermittlung@kunstforumwien.at
Informationen zum gesamten Programm erhalten Sie hier.
Veranstalter: Bank Austria Kunstforum Wien

WORKSHOPORIGAMI FÜR KINDER
28. Dezember 2018, 15.00-16.00 Uhr

Silvester 15.00-16.00 Uhr (ab 6 Jahre)

Ort: Go7, Mariahilferstraße 82, 1. Hof, Stiege 2, Mezzanin, 1070 Wien
Unkostenbeitrag: 10 Euro inkl. Material pro Person (unter 8 Jahre mit einer Begleitperson erforderlich und zahlt 10 Euro für zwei)
Weitere Information zu Anmeldung und Kosten erhalten Sie unter ORIGAMI - Papierfalten für alle
Veranstalter: Verein ORIGAMI - Papierfalten für alle

Jänner 2019

AUSSTELLUNG FASZINATION JAPAN: MONET - VAN GOGH - KLIMT
bis 20. Jänner 2019

Die Herbstausstellung des Kunstforums 2018 widmet sich der „Japomanie“ – der Begeisterung der westlichen Welt für die Ästhetik und die Bilderwelt des Fernen Ostens. Sie verfolgt die Entwicklung von der Faszination für das Fremdartige, Neue, von den Anfängen in den 1860er Jahren bis weit nach der Jahrhundertwende, bis zu dessen Amalgamation in das Formenvokabular der westlichen Malerei, den Einfluss seiner Ästhetik auf die Entwicklung der Moderne um 1900.
Vor allem Künstler beginnen zu sammeln und das fremdartige Formenvokabular, die erstaunlichen Themen und Motive in ihre Bildsprache zu integrieren. Monet, Manet, Van Gogh und Degas sind die ersten, ihnen folgen die jüngeren – Toulouse-Lautrec, Bonnard, Vuillard oder Vallotton oder Franz Marc und Wassily Kandinsky, um nur die wichtigsten zu nennen.
Von Paris aus erobert die Japomanie ganz Europa – auch in Österreich entwickelt sich, ausgehend von der Wiener Weltausstellung 1873, ein regelrechter Hype um die fernöstliche Ästhetik, an der sich auch Gustav Klimt und Egon Schiele inspirieren.
Die Ausstellung zeigt Gemälde und Druckgrafik, aber auch Objekte und Möbel, und stellt die von fernöstlicher Ästhetik beeinflussten europäischen Werke von Claude Monet über Edgar Degas zu Gustav Klimt oder Henri de Toulouse-Lautrec, den Nabis und dem Blauen Reiter, den japanischen Holzschnitten, Paravents und Objekten gegenüber. An die 100 Exponate aus internationalen öffentlichen und privaten Sammlungen geben einen breiten Überblick über das in ganz Europa verbreitete Phänomen des „Japonismus“ vom späten 19. Jahrhundert bis zum Beginn der Avantgarden

Ort: Bank Austria Kunstforum Wien, Freyung 8, 1010 Wien
Informationen zu Eintrittspreisen und Programm erhalten Sie hier.
Veranstalter: Bank Austria Kunstforum Wien

KALLIGRAPHIEAUSSTELLUNG UND WORKSHOPKAKIZOME WORKSHOP UND KALLIGRAPHIEAUSSTELLUNG
4. - 18. Jänner 2019

Im Jahr 2019 feiern Japan und Österreich 150 Jahre diplomatische Beziehungen. Anlässlich dieses Jubiläums zeigt die Kalligraphie-Meisterin Keisetsu Sakuragi ihre Werke in einer Kalligraphieausstellung und bietet Workshops mit großen Pinseln an. Das Thema der Kalligraphieausstellung ist: „Harmonie zwischen Österreich und Japan“. In Japan begeht man am 2. Januar einen Neujahrsbrauch, der „Kakizome“ genannt wird. Kakizome besteht aus „Kaki“, das bedeutet „schreiben“ und „Zome“, das bedeutet „beginnen“. Man sagt, dass man an diesem Tag seinen Wunsch oder sein Ziel für das neue Jahr schreiben soll, damit man das Ziel erreicht.
Workshops:
4. Jänner 2019, 13.30-15.00 Uhr
9. Jänner 2018, 10.00-11.30 Uhr sowie 13.30-15.00 Uhr
Anmeldung erforderlich! Begrenzte Teilnehmerzahl (maximal 10 Personen pro Kurs)!

In diesem Jahr wird die Ausstellung mit einer Vernissage eröffnet. Es gibt ein kleines Konzert unter dem Title „Kalligraphie mit Musik“. Sie können die Vorführung von Kalligraphie genießen, während Sie wunderschöne Musik hören. Nach der Vernissage können Sie sich bei Getränken mit den Künstlern austauschen.
Kalligraphieausstellung:
4.-18. Jänner 2018, Mo-Fr 9.00-16.30 Uhr
Vernissage:
7. Jänner 2018, 18.00-20.00 Uhr
Anmeldung erforderlich!

Ort: Japanisches Informations- und Kulturzentrum, Schottenring 8, 1010 Wien
Programm: Flyer
Teilnahme kostenlos!
Anmeldung für die Workshops bzw. Vernissage ab 10. Dezember 2018 unter Tel.: 01-533 85 86
Veranstalter: SAKURA - Zentrum für Kalligraphie und Japanisch

SEMINAR 26. SEISHUKAI SEMINAR MIT SEKIGUCHI KOMEI SENSEI
5. - 7. Jänner 2019

Schwertkunst Lehrgang mit Sekiguchi Komei (President Komei-Jyuku; President International Association of Iaido; President Japanese Association of Classical Martial Art Iaido; 21st Grandmaster of Muso Jikiden Eishin Ryu Iaijutsu). Der Lehrgang dient der Übermittlung traditioneller Schwertkunst im Stil Muso Jikiden Eishin Ryu Iaijutsu. Der Lehrgang findet in der Judohalle in Wattens statt. Die Unterweisungen durch den Schulleiter werden durch Fr. Sonoko Nakano ins Englische übersetzt. Alle Teilnehmer an der Veranstaltung leisten eine kleiner Kursbeitrag.
Training:
5.-7. Jänner 2019, 8.00-11.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr

Ort: Wattens Dojo, Sebastian Schrott Strasse 7, 6112 Wattens
Programm: Flyer
Veranstalter: Komei Juku Honbu Seishukai

EVENT JAPAN AUF DER FERIENMESSE 2019
10. - 13. Jänner 2019

Von 10.-13. Jänner 2019 präsentiert sich Japan auf der Ferien-Messe Wien. Kommen Sie vorbei! (Halle A Stand A0421) Erfahren Sie mehr über Japan.

Ort: Messe Wien, Messeplatz 1, 1020 Wien
Weitere Informationen erhalten Sie hier.
Veranstalter: Japan National Tourism Organization JNTO

EVENT 150 JAHRE ÖSTERREICHISCH-JAPANISCHE FREUNDSCHAFT
20. Jänner 2019

2019 feiern Österreich und Japan das 150-jährige Jubiläum der Aufnahme ihrer diplomatischen Beziehungen. Um den kulturellen Austausch der beiden Länder weiter zu vertiefen, laden wir zu einem Fest der Begegnung:
11.00-12.00 Uhr Faszination Japan damals und heute: Gesprächsführung mit der Japankennerin und Journalistin Judith Brandner (Ausstellung)
12.00-13.30 Uhr Demonstration von japanischer Holzschnittkunst und die Möglichkeit, selbst einen Probedruck zu machen und mitzunehmen (Atelier; Materialbeitrag: 2,00 Euro)
13.30-15.30 Uhr Trickfilmstudio für Kinder und Jugendliche (Ausstellung, Atelier)
15.30-17.30 Uhr Kinderführung und Bastelstation (Ausstellung, Atelier)

Ort: Bank Austria Kunstforum Wien, Freyung 8, 1010 Wien
Eintritt: 3,50 Euro Kinder/Jugendliche (Eintritt & Programm); Erwachsene 3,50 Euro (zuzüglich Eintrittspreis)
Anmeldung: 01-5373326 oder vermittlung@kunstforumwien.at
Informationen zum gesamten Programm erhalten Sie hier.
Veranstalter: Bank Austria Kunstforum Wien

EVENT FASZINATION JAPAN DAMALS UND HEUTE
20. Jänner 2019, 11.00 Uhr

Japankennerin und Journalistin Judith Brandner erzählt im Gespräch mit einer Kunstvermittlerin über die Faszination Japans und die vielen unterschiedlichen Gesichter: Sushi, Geisha, Kimono einerseits, High-Tech Roboter, Manga und Anime andererseits. Im Ausstellungsrundgang erfahren Sie, wie das Exotische und Fremdartige Einzug in die westliche Kunst hielt und bis heute nachwirkt. Anhand ausgewählter Werke wird diskutiert, was diese, oft klischeehaften, Vorstellungen mit den aktuellen Herausforderungen des modernen Japans zu tun haben.
Dauer: 1h

Ort: Bank Austria Kunstforum Wien, Freyung 8, 1010 Wien
Führungskarte: 3,50 Euro (zuzüglich Eintrittspreis)
Anmeldung: 01-5373326 oder vermittlung@kunstforumwien.at
Informationen zum gesamten Programm erhalten Sie hier.
Veranstalter: Bank Austria Kunstforum Wien

WORKSHOP SCHNUPPERWORKSHOP FÜR ERWACHSENE ZUR JAPANISCHEN HOLZSCHNITTKUNST
20. Jänner 2019, 12.00-13.30 Uhr

Die japanischen Farbholzschnitte der Edo-Zeit sind Zeugnisse der sozialen Entwicklung des neuzeitlichen Japans und erzählen vom alltäglichen Leben im frühen Tokio und dessen Umraum. Im Atelier können Sie nach einer Demonstration des Drucks von Holzblöcken mit original japanischen Materialien und Werkzeugen selbst einen Probedruck versuchen.
Mit der Buchung haben Sie die Möglichkeit an einer Gesprächsführung mit Judith Brandner um 11.00 Uhr teilzunehmen.

Ort: Bank Austria Kunstforum Wien, Freyung 8, 1010 Wien
Kosten: 3,50 Euro (zuzüglich Eintrittspreis), bei Probedruck zusätzlich 2 Euro Materialkosten
Anmeldung: 01-5373326 oder vermittlung@kunstforumwien.at
Informationen zum gesamten Programm erhalten Sie hier.
Veranstalter: Bank Austria Kunstforum Wien

VORTRAG PODIUMSDIKUSSION: VON DER NÜTZLICHKEIT UND RELEVANZ DER KOMPERATIVEN PHILOSOPHIE
24. Jänner 2019, 18.30 Uhr

Sie sind herzlich zu einer Podiumsdiskussion über die Relevanz und Nützlichkeit der Komparativen Philosophie für unsere globale Welt – Von der „reinen Erfahrung (純粋経験)“ Nishidas und von dem „Urerlebnis“ Reiningers eingeladen. Podiumsteilnehmer sind Emer. o. Univ.-Prof. Dr. Hans-Dieter KLE (Univ. Wien/ Österr. Akademie der Wissenschaften), Univ.-Doz. Dr. Hisaki HASHI (Institut für Phil. d. Univ. Wien / Präsidium KoPhil), Dr. Walter KARBAN (KoPhil), Dr. Sonja MEIßL (KoPhil), Dr. Heidrun JÄGER (KoPhil) und Dr. Eva DUNGL (KoPhil). Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ort: Institut für Philosophie der Universität Wien, HS 3B, Universitätstraße 7, 1010 Wien
Programm: Flyer
Eintritt frei!
Veranstalter: Verein für Komparative Philosophie und Interdisziplinäre Bildung (KoPhil)

VORTRAG ROBOTICS - GESCHICHTE UND ZUKUNFT
30. Jänner 2019, 18.00 Uhr

Sie sind herzlich zu einem Vortrag über Robotics - Geschichte und Zukunft eingeladen. Nach dem Vortrag wird zum bilateralen Gedankenaustausch bei einem Glas Wein oder Sake gebeten.
Programm:
18:00 Uhr Begrüßung durch Botschafter Kiyoshi Koinuma, Japanische Botschaft in Wien und Univ.-Prof. Dr. Sabine Köszegi, Vorsitzende des Österreichischen Rats für Robotik und künstliche Intelligenz
18:10 Präsentation „Trust Robots“ - Dr. DI Markus Vincze, TU Wien
18:30 Uhr Präsentation „Roboter des 17. Jahrhunderts“ - Mag. Dr. Florian Bayer, Sammlung Esterhazy, Eisenstadt
19:00 Uhr Vorstellung der Firma FANUC Österreich GmbH, Vorchdorf, OÖ
19:15 Uhr Vorstellung der Firma Ferrobotics
Um Anmeldung bis 14. Jänner 2019 unter eco@wi.mofa.go.jp wird gebeten!

Ort: Japanisches Informations- und Kulturzentrum, Schottenring 8, 1010 Wien
Programm: Flyer
Veranstalter: Österreichisch-Japanische Gesellschaft

Februar 2019

KONZERT 1. JUBILÄUMSKONZERT JAPANISCHE VIRTUOSEN
16. Februar 2019, 11.30 Uhr


Sie sind herzlich zum 1. Jubiläumskonzert mit Ririko Noborisaka, Yukari Ohno und Ayaka Yoshikawa (Violine), Kazuki Hashimoto (Violine/Viola), Hiroki Yamashita (Viola), Urh Mrak und Kenta Uno (Violoncello) sowie Yuki Murakami und Gaku Sugibayashi (Klavier) eingelanden. Gespielt werden Werke von Ludwig van Beethoven, Felix Mendelsshon Bartholdy, Akira Miyoshi und Arnold Schönberg.

 

Ort: KLAVIERgalerie, Kaisersaal, Kaiserstraße 10, 1070 Wien
Programm: Flyer
Eintritt: freie Spende
Veranstalter: Japanische Virtuosen

KONZERT VARIACELLO PRESENTS DUO-ABEND
23. Februar 2019, 17.00 Uhr

Sie sind herzlich zu einem Duo-Abend mit einer erlesenen Auswahl aus dem Repertoire für Gitarre und Violoncello eingeladen.
Ayako Kaisho (Gitarre)
Stefan Teufert (Violoncello)

 

Ort: Bundes-Oberstufenrealgymnasium Wiener Neustadt BORG, Festsaal, Herzog-Leopold-Straße 32, 2700 Wiener Neustadt
Programm: Flyer
Karten unter oeticket.com und an der Abendkasse
Veranstalter: Stefan Teufert

KONZERT 150 JAHRE DIPLOMATISCHE BEZIEHUNGEN ZWISCHEN JAPAN UND ÖSTERREICH - KONZERTREIHE VON STUDENTEN BERÜHMTER TOKIOTER UNIVERSITÄTEN
25. Februar 2019, 13.30 Uhr


Sie sind herzlich zu einem Konzert anlässlich 150 Jahre diplomatischer Beziehungen zwischen Japan und Österreich, durchgeführt von Studenten berühmter Tokioter Universitäten mit Klavier, Geige, Horn, Kontrabass und Viola, eingeladen. Gespielt werden unter anderem Chopin, Bach, Schubert, Rachmaninov und japanischen Komponisten.

 

Ort: Altes Rathaus, Barocksaal, Wipplingerstraße 8, 1010 Wien
Programm: Flyer
Eintritt frei! Um Reservierung unter 01-513 4979 35 oder japan@euroscope.at wird gebeten!
Veranstalter: Ti-tours Corporation